Jetzt für Entwicklung und Klima engagieren!

Die Allianz für Entwicklung und Klima fördert freiwilliges Engagement für nachhaltige Entwicklung und internationalen Klimaschutz, um die vor uns liegenden globalen Herausforderungen gemeinsam zu bewältigen. Als Unterstützer können auch Sie ein Zeichen setzen – um hier und jetzt Entscheidendes für unsere Zukunft zu leisten.

Was bis heute schon über 900 Unterstützer antreibt

Um die Klimaziele von Paris und die Begrenzung des weltweiten Temperaturanstiegs um 1,5 Grad Celsius zu erreichen und zugleich Entwicklung zu fördern, bedarf es eines breiten gesellschaftlichen Engagements. Jeder Einzelne, jede Organisation, jedes Unternehmen kann einen Beitrag leisten. Als Unterstützer der Allianz für Entwicklung und Klima können auch Sie aktiv werden und einen Beitrag zur Erreichung der 17 UN-Nachhaltigkeitsziele und zum internationalen Klimaschutz leisten.

Sie möchten uns unterstützen?
Wir zeigen Ihnen den Weg!

Klimabilanz erstellen

Die Allianz kann Ihnen Partner nennen, mit denen Sie Ihren CO2-Fußabdruck ermitteln können, sofern Sie noch keine eigene Klimabilanz erstellt haben.

CO2 vermeiden und reduzieren

Qualifizierte Partner zeigen Ihnen Möglichkeiten auf, klimaschädliche Emissionen direkt im Unternehmen zu vermeiden bzw. zu reduzieren.

CO2 kompensieren

Durch die Förderung von armutsmindernder Klimaschutzprojekte in Entwicklungs- und Schwellenländern erwerben Sie hochwertige Klimazertifikate, um nicht vermeidbare Emissionen zu kompensieren.

Bei der Vermeidung und Reduktion von klimaschädlichen Emissionen geht es um Maßnahmen im eigenen Unternehmen. Das Hauptanliegen der Allianz ist die internationale CO2-Kompensation. Insbesondere für dieses Themengebiet kann die Allianz Ihnen qualifizierte Partner nennen, die Ihnen Möglichkeiten aufzeigen, nicht vermeidbare Emissionen zu kompensieren.

So kann es gelingen: Beispiele aus der ganzen Welt

Die Projekte sind auf ihre Wirksamkeit geprüft. Jedes von ihnen ist ein Gewinn für die Menschen vor Ort und den Klimaschutz. Alle Projekte sind nach strengen und anerkannten Qualitätsstandards zertifiziert.

Fotonachweis: GIZ/Jose Diaz, First Climate, South Pole, PRIMAKLIMA