Kompensationspartner

Profil & Kontakt

Die KlimaManufaktur GmbH mit Sitz in München ist spezialisiert auf Emissionsberechnung und CO2-Kompensation und engagiert sich seit 2014 erfolgreich im Klimaschutz. Wir gehören zur FutureCamp Familie (www.future-camp.de), die seit 2001 mit mehr als 30 erfahrenen Experten in den Kompetenzfeldern Klima, Nachhaltigkeit, Energie, Umwelt und Innovation berät. Unser Kundenspektrum ist breit und international: Unser Ziel ist es, einen Beitrag zum aktiven KLIMAschutz auf lokaler, regionaler, nationaler und internationaler Ebene zu leisten. Das Wort MANUFAKTUR unterstreicht, dass wir dies auf einer qualitativ hohen Ebene tun. Dies gilt sowohl für die Berechnung der CO2-Emissionen, die auf international anerkannten Standards beruht, als auch für die Klimaschutzprojekte, aus denen Sie für Ihre CO2-Kompensation frei wählen können.

Die KlimaManufaktur GmbH
Aschauer Str. 30
81549 München
+49 (0)89 45 22 67 46

info@die-klimamanufaktur.de

www.die-klimamanufaktur.de

Fotonachweis: Die KlimaManufaktur

Spezifikationen

Projektländer und -regionen:
Projektsektoren:
Co-Benefits/Beitrag zu den globalen Nachhaltigkeitszielen (SDGs):
Zielgruppe:
Genutzte Projektstandards:
Ausrichtung:
Eigene Klimaschutzprojekte im Portfolio:
Entwicklung von Klimaschutzprojekten für Kunden:
Angebote und Services:
Besonderheiten:

PROJEKTBEISPIEL

Ruanda – Trinkwasserbrunnenprojekt Gatsibo

Projekthintergrund
Der Projektbezirk Gatsibo ist ein überwiegend ländlicher Teil von Ruanda, in dem die lokale Bevölkerung das traditionelle, ineffiziente 3-Steine-Feuer für das Abkochen von Trink- und Brauchwasser verwendet. Durch das Verbrennen von Holz werden Treibhausgase freigesetzt. Der Abkochvorgang kann aber vermieden werden, sobald eine Technologie zur Verfügung steht, die reines, sauberes Trinkwasser in ausreichender Menge liefert.

Viele der existierenden Wasserlöcher sind Eigentum von Gemeindegruppen bzw. gemeindegestützten Organisationen. Sie sind aufgrund schlecht geführter oder zu kostenaufwendiger Wartungsprogramme verfallen. Beschädigte Wasserlöcher können die lokale Bevölkerung nicht mehr mit sauberem Trinkwasser versorgen. In der Regel sind gebrochene Pleuelstangen, beschädigte Zylinder und Pumpengriffe die Ursachen für den Verfall. In diesem Projekt werden in Zusammenarbeit mit lokalen Gemeindegruppen in Gatsibo beschädigte Wasserlöcher identifiziert und renoviert.
Land/Region
Ruanda
Technologie
Wasseraufbereitung
Standard
GS VER
Status und Laufzeit
Die Programmdauer beträgt 28 Jahre (Projektstart 2014)
Zielgruppe
Lokale Bevölkerung
Erzielte Wirkung
Sauberes Trinkwasser aus dem Brunnen bedeutet für die Menschen vor allem eine sichere Versorgung und Schutz vor Krankheiten, die oft tödlich enden. Darüber hinaus verringert sich durch das Projekt der Brennholzbedarf – ein wesentlicher Beitrag zum Erhalt der lokalen Wälder und der Tierwelt. Die Revitalisierung von Trinkwasserbrunnen ist somit auch ideal für die Reduzierung von Treibhausgasemissionen. Das Wasser muss nicht mehr abgekocht werden, sondern ist sofort trinkbar.
Erzielte Co-Benefits
SDG 03 – Gesundheit und Wohlergehen, SDG 05 – Geschlechtergleichheit, SDG 06 – Sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen, SDG 13 – Maßnahmen zum Klimaschutz
SDG 3 – Schutz vor Krankheiten durch verunreinigtes Wasser.
SDG 5 – Frauen und Kinder verbringen weniger Zeit mit dem Sammeln von Brennholz und können sich stattdessen darauf konzentrieren, Einkommen durch Arbeit zu generieren bzw. die Schule zu besuchen.
SDG 6 – 68.000 Menschen werden jährlich mit 150 Millionen Litern frischem, sauberem Trinkwasser versorgt.
SDG 13 – Durch das Brunnenprojekt in Gatsibo werden jährlich ca. 10.000 t CO2e eingespart.
Kooperationspartner vor Ort
Likano Projekt Development GmbH und Open Circle Investment Pty Ltd finanzieren das Projekt unter der Verwaltung von CO2balance UK Ltd. Zwei lokale Projektpartner Rwandas4Water und FAPDR sind verantwortlich für die Erneuerung und Wartung der Trinkwasserbrunnen.

www.die-klimamanufaktur.de/projekte

KM_Projekt-Gatsibo-II
Fotonachweis: Die KlimaManufaktur
Likano_Brunnen_Arbeiter
Fotonachweis: Die KlimaManufaktur