Kompensationspartner

Profil & Kontakt

Die in München und Peking ansässige UPM Umwelt- Projekt-Management GmbH wurde 1991 gegründet und hat sich auf die Bekämpfung und Anpassung an den Klimawandel sowie auf die Förderung einer nachhaltigen Entwicklung spezialisiert.

Die UPM ist ein erfahrener Entwickler hochwertiger Klimaschutzprojekte mit großem Zusatznutzen für die lokale Bevölkerung und ein führender Akteur auf den internationalen Emissionshandelsmärkten. Wir versetzen unsere Kunden aus Privatwirtschaft und öffentlichem Sektor in die Lage, ihre Klimaschutz- und Nachhaltigkeitsziele zu erreichen. Wir ermöglichen den ärmsten und durch den Klimawandel am stärksten gefährdeten Menschen der Welt, die negativen Auswirkungen zu meistern und sorgen dafür, dass auch sie an einer nachhaltigen Entwicklung teilhaben können.

Eine wichtige Rolle spielt für uns dabei die Bereitstellung bedarfsgerechter Lösungen für nachhaltige Sanitär- und Abfallwirtschaftssysteme.

UPM Umwelt-Projekt-Management GmbH
Lamontstraße 11
81679 München
Deutschland
+49-(0)89-1222197-50

info@upm-cdm.eu

www.upm-cdm.eu

Fotonachweis: UPM

Spezifikationen

Projektländer und -regionen:
Projektsektoren:
Co-Benefits/Beitrag zu den globalen Nachhaltigkeitszielen (SDGs):
Zielgruppe:
Genutzte Projektstandards:
Ausrichtung:
Eigene Klimaschutzprojekte im Portfolio:
Entwicklung von Klimaschutzprojekten für Kunden:
Angebote und Services:
Besonderheiten:

PROJEKTBEISPIEL

China – Sichuan Rural Poor-Household Biogas Development Programme

Projekthintergrund
Die ländlichen Gebiete in der Provinz Sichuan gehören zu den am wenigsten entwickelten in China. Um das Leben der Menschen dort zu verbessern und gleichzeitig zum Klimaschutz beizutragen, soll das Sichuan Haushaltsbiogasprogramm der UPM bis zu eine Million einkommensschwache ländliche Haushalte in Sichuan mit bewährten und zuverlässigen Biogasfermentern und effizienten Biogasherden versorgen. Die Biogasanlagen werden mit tierischen Fäkalien befüllt, die zuvor lediglich in offenen Güllegruben entsorgt wurden, und wandeln diese organischen Abfälle in sauberes und erschwingliches Biogas um, das anstelle von Kohle und Brennholz bequem zum Kochen, Heizen oder Beleuchten verwendet werden kann. Nach der Umstellung auf Biogas spart jede der bislang etwa 400.000 teilnehmenden Kleinbauern-Familien Jahr für Jahr rund 2 t CO2e aus Methan- und Kohlendioxidemissionen ein.
Land/Region
China, Provinz Sichuan
Technologie
Haushaltsbiogas
Standard
CDM und Gold Standard for the Global Goals (GS4GG)
Status und Laufzeit
Projektstart 2010
Zielgruppe
Ländliche Kleinbauernhaushalte mit einem Pro-Kopf- Jahreseinkommen von unter 500 EUR
Erzielte Wirkung
Emissionsreduktion: ca. 800.000 t CO2e pro Jahr (bei derzeit knapp 400.000 teilnehmenden Haushalten)
Erzielte Co-Benefits
SDG 01 – Keine Armut, SDG 02 – Kein Hunger, SDG 03 – Gesundheit und Wohlergehen, SDG 04 – Hochwertige Bildung, SDG 05 – Geschlechtergleichheit, SDG 06 – Sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen, SDG 07 – Bezahlbare und Saubere Energie, SDG 09 – Industrie, Innovation und Infrastruktur, SDG 10 – Weniger Ungleichheiten, SDG 12 – Nachhaltige/r Konsum und Produktion, SDG 13 – Maßnahmen zum Klimaschutz, SDG 15 – Leben an Land, SDG 17 – Partnerschaften zur Erreichung der Ziele
Das Projekt liefert einen besonders hohen Beitrag zur Verbesserung der Gesundheitssituation der teilnehmenden Haushalte aufgrund einer geringeren Luftverschmutzung in Innenräumen und eines höheren Hygienestandards. Durch die Aufbereitung der Abfälle in den Biogasfermentern profitieren die Haushalte zusätzlich von einer Einsparung an Kunstdünger und Pestiziden. Das saubere, komfortabel verfügbare und erschwingliche Biogas wird zum Kochen, Beleuchten und Heizen genutzt. In der Region wurden durch das Programm bis zu 10.000 Jobs geschaffen, was ein nennenswerter Impuls für die lokale Wirtschaft ist. Insgesamt leistet das Projekt einen nachweislichen Beitrag zu den UN-SDGs 1-10 sowie UN-SDG 12, 13, 15 und 17.
Kooperationspartner vor Ort
Alle durch das Programm vertriebenen Biogasanlagen werden vom Sichuan Rural Energy Office (SREO) über dessen dichtes Netz von lokalen Servicezentren und seine vielen zertifizierten Biogastechniker installiert und gewartet. UPMs chinesischer Partner Chengdu Oasis koordiniert die Umsetzung vor Ort.

www.upm-cdm.eu/projects/?carbon-offset

Sichuan_HH_Biogas_02
Fotonachweis: UPM
Sichuan_HH_Biogas_03
Fotonachweis: UPM