Bundesentwicklungsminister Müller über die globalen Herausforderungen unserer Zeit

© Phil Dera

Unter dem Titel „Deutschlands Rolle in Europa im Jahr der Bundestagswahl“ luden der Tagesspiegel, DIE ZEIT, das Handelsblatt und die WirtschaftsWoche vom 2. bis 4. Februar zu der Jahresauftaktveranstaltung „Europe 2021“. An drei Tagen diskutierten renommierte Expertinnen und Experten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft über die Herausforderungen, denen sich Europa im Jahr 2021 stellen muss.

Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller lieferte am ersten Tag der Veranstaltung einen Fachbeitrag zum Thema „Rethinking Sustainability: Globalisierung gerecht gestalten – Notwendigkeit zum Handeln“, in dem er ausführlich auf die Bedeutung der Allianz für Entwicklung und Klima einging. Er warb für eine Unterstützerschaft der Initiative, da diese Klimaschutz durch Kompensationsprojekte mit Entwicklungswirkungen verbinde. So würden im Globalen Süden beispielsweise erneuerbare Energien gefördert – was neben dem positiven Effekt auf das Klima auch zu einer nachhaltigen Entwicklung beitrage.

Das Video „Europe 2021: Rethinking Sustainability mit Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller“ finden sie bei YouTube.