Zukunftsimpuls “Klimaneutralität in Unternehmen” des Wuppertal Instituts empfiehlt Navigator der Allianz

© Wuppertal Institut

“Die zunehmende Verbreitung und Umsetzung von Klimaneutralitätszielen durch Unternehmen ist im Kern eine erfreuliche Entwicklung”, schreibt das Wuppertal Institut in seinem aktuellen Zukunftsimpuls “Klimaneutralität in Unternehmen”. Sie sei Ausdruck eines gestiegenen Bewusstseins dafür, dass die Klimakrise verantwortungsvolles und vorausschauendes Handeln von Unternehmen erfordert und Unternehmen bereit sind, diese Verantwortung auch zu übernehmen. Allerdings könnten Neutralitätsziele darüber hinwegtäuschen, dass die Gesellschaft im Allgemeinen und viele Unternehmen im Besonderen bei der Bewältigung der Klimakrise noch vor enormen Herausforderungen stehen.
Zwischen Zielformulierung und Zielerreichung, die die Umsetzung vielfältiger Maßnahmen erfordert, stehe meist ein langer und mühsamer Weg.

Das Wuppertal Institut spricht deshalb 10 Empfehlungen für die Festlegung und Umsetzung von Neutralitätszielen aus. Zur Orientierung für qualitativ hochwertige Kompensationsprojekte wird unter anderem auf den Navigator (ehemals “Toolbox”) der Allianz für Entwicklung und Klima verwiesen. Der Navigator bietet ein Kompendium aus Grundlagenwissen, Vertiefungen und konkreten Praxisbeispielen an. Die vier Bereiche Messen & Berechnen, Vermeiden & Reduzieren, Kommunizieren und Kompensieren enthalten unter anderem Informationen und Hilfestellungen zur Bilanzierung von Treibhausgasen, Emissionsrechnern Kompensationsprojekten und hochwertigen Zertifizierungen sowie Fördermaßnahmen von Bund und Ländern.

Lesen Sie den Zukunftsimpuls des Wuppertal Instituts hier.